Onboarding Online

10 Gründe die Einarbeitung von Mitarbeitern zu digitalisieren

10 Tipps

  1. Onboarding Videos bringen alle Mitarbeiter auf den gleichen Stand. Bestimmte Lerninhalte per Video bereitzustellen gewährleistet, dass alle Mitarbeiter denen sie bereitgestellt werden, dieselben relevanten Infos für ihren jeweiligen Aufgabenbereich zur Verfügung haben.

  2. Speziell beim Einlernen ist wichtig, keine falschen Informationen zu streuen. Sind Onboarding Videos einmal geprüft und werden sie in regelmäßigen Abständen uptodate gehalten, werden Fehlinformationen ausgeschlossen.

  3. International agierende Konzerne sind oft sprachlichen Barrieren ausgesetzt. Onboarding Videos die in verschiedenen Sprachen übersetzt oder mit Untertiteln versehen sind, können diese Barrieren überwinden.

  4. Onboarding Videos sind räumlich und zeitlich ungebunden. In der Cloud gespeichert, sind sie überall dort abrufbar, wo es eine Internetverbindung hat. Dadurch können Kompetenzen dort genutzt werden, wann und wo sie benötigt sind.

  5. Gut durchgeführt haben Onboarding Videos das Potential Lernkurven zu verbessern. Ein prägnantes, qualitativ hochwertiges Video vermittelt Infos auf den Punkt und mit konstant hohem Niveau

  6. Onboarding Videos sind krisentauglich durch Einsetzbarkeit im Homeoffice. Einlernungsstrategien die sie beinhalten, sind besser auf zukünftige Schwierigkeiten vorbereitet, die das Arbeiten aus dem Remote notwendig machen.

  7. Arbeitgeber können durch Onboarding Videos mehr Einfluss auf Einlernprozesse nehmen um beispielsweise besser Firmenwerte und -normen kommunizieren.

  8. Ein Pool aus Onboarding Videos ermöglicht Mitarbeitern selektives einlernen. Je nach Position, welche der Mitarbeiter besetzt, kann er die entsprechenden Inhalte spezifisch abrufen. Das gilt auch, wenn er mit neuen Aufgaben konfrontiert wird, die ein neues Set an Skills verlangen.

  9. Videos können Personalkosten sparen. Ihre Produktion erfordert einmaligen Mehraufwand für inhouse videoproduktion. Daraufhin sind sie skalierbar einsetzbar.

  10. Arbeitgeber erhalten durch Onboarding Videos besseren Überblick, welche Kompetenzen an neu besetzte Stellen vermittelt werden und auf welche Weise das geschieht. Sie können tracken, wie viele Personen ein Video angesehen haben. Dadurch können sie präzise bestimmen, wie sie die Effektivität ihres Personals steigern können.

Diese Liste reißt lediglich grob an, welches Potential im diesem Bereich bisher weitestgehend ungenutzt ist. Alle Prozessabläufe in einem Unternehmen lassen sich durch eine optimierte Einlernphase verbessern. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass Onboarding über bloßes Mitarbeiter einlernen hinaus geht und eng mit firmentinternen Schulungen verknüpft werden kann. Daher sollte jeder Unternehmer mindestens in Erwägung ziehen Onboarding im Videoformat in den Einlernprozess zu implementieren. 

Weiterlesen:

Wir Gefühl im Remote stärken
Arbeiten mal (wo)anders
Recruiting im Wandel

Nutzen Sie bereits die Vorteile von interner Videokommunikation?

In diesem White Paper erläutern wir den Nutzen!

Get your White Paper now!