Corporate Streams  Diese To-dos sollten Sie immer einplanen

5 To-Dos bei Corporate Streams

Corporate Streams unterscheiden sich von anderen Streamingformaten durch ihren unternehmerischen Charakter und professioneller Qualität. Von der Planung, zum Filmen bis zur Veröffentlichung gibt es verschiedene Hürden zu meistern. Damit alles reibungslos funktioniert, sind hier die wichtigsten Aufgabenfelder zusammengefasst, die Sie bei der Planung immer berücksichtigen sollten.

Ob Webinare, Unternehmenskommunikation im allgemeinen oder digitalen Werksabnahme — die expliziten Inhalte sind austauschbar. Der grundlegende Ablauf bei der Bereitstellung eines Corporate Streams ist nämlich meistens ein ähnlicher und unterscheidet sich weitestgehend dadurch, ob live gestreamt wird oder ob Inhalte On Demand bereitgestellt werden.

Die wichtigsten Aufgabenbereiche sind:

  1. Vorbereitung der Inhalte

    Zuschauende erwarten heute einen maximal kondensierten Informationsgehalt. Damit ihre Aufmerksamkeit erhalten bleibt und sie den Stream nicht verlassen, darf ihre Zeit nicht verschwendet werden. Deshalb gilt sicherzustellen, dass nur so viel gesagt wird wie nötig und so wenig wie möglich.
  2. Filmen
    Steht das Videosetup erst einmal, braucht es kaum mehr als die Lampen und Kamera zu aktivieren, Fokus ziehen, und die Aufnahmen können beginnen. Voraussetzung für einen Corporate Stream ist ein professionelles Setup, das leicht zu bedienen ist. So bleibt der Fokus auf den Menschen und die Informationen die sie vermitteln.
  3. Präsentieren
    Mindestens genauso wichtig wie das Equipment: Das adäquate Darstellen der Inhalte. Geübte Präsentierende geben Unternehmen ein Gesicht und machen sie so nahbar. Außerdem lassen sie relevante Informationen in bestem Licht glänzen.
  4. Postproduktion
    Werden Videos On Demand bereitgestellt, lohnt sich evtl. der Schnitt und die visuelle Aufbereitung der Aufnahmen. Speziell auf Corporate Ebene ist ein hochwertiges Look & Feel in der Kommunikation ein effektives Mittel, um die eigene Brand im oberen Segment zu positionieren.
  5. Bereitstellung
    Die Streamingplattform eines Corporate Streams ist formatabhängig und muss zielgruppenorientiert sein. Wichtig ist ob firmenintern oder -extern kommuniziert wird und ob live oder On Demand gestreamt werden soll.

Welche Studiolösung ist Ihre?

wir finden es heraus!

Ihr Partner für Videokommunikation

Streamingstudios die TV-Qualität liefern und für alle relevanten Abteilungen zugänglich und bedienbar sind, sind der Schlüssel, um erfolgreich Botschaften zu senden. Deshalb machen wir von BroadUp Videokommunikation zu Ihrer Kernkompetenz.

Möchte man Menschen mit einem digitalen Messestand, im Vertrieb oder mit Webinaren nachhaltig erreichen, reicht es nicht, die analoge Vorlage eins zu eins zu kopieren. Stattdessen muss jedes Format neu gedacht werden, um relevante Inhalte attraktiv für Ihre Zielgruppen darzustellen. Deshalb stehen wir für eine strategische Vorgehensweise. Vom ersten Schritt der Planung beziehen wir Zielgruppen und Anwendungsfelder mit ein. Unsere Videosetups bedienen modernste Filmstandards, die auch in kommenden Jahren professionelle Qualität liefern. Sie sind individuell auf Ihre Anwendungsfälle zugeschnitten und leicht zu bedienen. In nur wenigen Trainings vermitteln wir Videokommunikation als Kernkompetenz an Ihr Team und Sie sind auch in Zukunft unabhängig von Dienstleistern.

Einfach, fortschrittlich, sichtbar, individuell — für diese Werte stehen wir von BroadUp.

 

Mit unserem Newsletter  up to date bleiben: 

Ihr Interesse an Videokommunikation ist geweckt? Wir sind digital für sie erreichbar!

Termin vereinbaren

Für Unternehmer auch interessant:

5 To-Dos bei Corporate Streams
Unternehmen ein Gesicht geben
5 To-Dos bei Corporate Streams
Messen nachhaltig machen
5 To-Dos bei Corporate Streams
Webinare neu denken

Nutzen Sie bereits die Vorteile von interner Videokommunikation?

In diesem White Paper erläutern wir den Nutzen!

5 To-Dos bei Corporate Streams

Get your White Paper now!